Der Landhof

Der Landhof in Hartmannsdorf ist einer der bedeutendsten Landwirtschaftsbetriebe in der südlichen Region des Zwickauer Landes. Der Betriebsbereich erstreckt sich über 10 Gemarkungen und wird im Dreiländereck vom Vogtlandkreis und vom Landkreis Aue – Schwarzenberg tangiert.Auf ca. 1200 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche produzieren wir Gerteide, Raps, Leguminosen, Gras- und Maissilage.

Tier und Pflanzenproduktion

Spezialisierte, gut ausgebildete Mitarbeiter, mit entsprechendem Fachwissen, arbeiten täglich auf den Feldern oder in den Ställen um hochwertige Produkte herzustellen. Bullen und Schweinehaltung erfolgt nach den modernsten tiergerechten Haltungsnormen, welche in entsprechenden Qualitätssicherungsprogrammen wie Q+S Fleisch zum Ausdruck kommt.

Darüber hinaus erfolgt eine nachhaltige Landbewirtschaftung nach den Normen der umweltgerechten Landwirtschaft. Der hohe Gesundheitsstand der Tierbestände ist eine Grundlage für Produkte unserer Landfleischerei am Standprt in Obercrinitz.                                                

Landfleischerei

In unseren Filialen in Hartmannsdorf, Obercrinitz, Hirschfeld, Rodewisch und Wildenfels bieten wir unserer Kundschaft ein reichhaltiges Sortiment an Fleisch und Wurstwaren an.

Sehr beliebt sind auch Konserven und die "warmen" Mahlzeiten im Glas die auch im Internet bequem von zu Hause aus bestellt werden können.

Landfleischerei und der Landhof Hartmannsdorf sind gern gesehene Ausgestalter von Dorffesten, Vereinsfesten und private Feierlichkeiten.

Insbesondere die hausschlachtene Palette mit Ochs am Spieß, Spanferkel und hausschlachtene Büffets sind in der Region allseits geschätzt

EPLR

Mit der Umsetzung des Vorhabens "Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete" konnte ein Beitrag zur dauerhaften Bewirtschaftung benachteiligter landwirtschaftlicher Flächen und somit zum Erhalt der sächsischen Kulturlandschaft geleistet werden. Somit konnte zur weiteren Stabilisierung der Landwirtschaftsbetriebe in den betroffenen Regionen beigetragen werden und Arbeitsplätze in der Landwirtschaft sowie im vor- und nachgelagerten Bereich gesichert werden.

EPLR erweitert

Mit der Umsetzung des Vorhabens "AL.3 umweltschonende Produktionsverfahren des Ackerfutter- und Leguminosenanbaus" konnte durch den ganzjährigen Wachstumsprozess der Ackerfutterpflanzen die Nährstoffauswaschung eingedämmt und ein Nitratrückhalt erreicht werden. Außerdem bewirkte die ganzjährige Bedeckung eine Bodenstabilisierung und dient somit dem Erosionsschutz. Weiterhin wurde ein Beitrag zur Bodenfruchtbarkeit durch besonders nachhaltige Produktionsverfahren auf den geförderten landwirtschaftlichen Flächen geleistet.

Mit der Umsetzung des Vorhabens "AL.7 überwinternde Stoppel" konnte eine Verbesserung des Nahrungsangebots für Vogelarten von Spätsommer bis Winter auf den geförderten landwirtschaftlichen Flächen erreicht werden. Somit wurde ein Beitrag zur Sicherung der Biologischen Vielfalt geleistet.